Donnerstag, 25. August 2016

OOTD: Classy Vintage in black and white

 

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es noch mal eins meiner Outfits für euch. Vor ein paar Tagen gab es einen Anlass sich mal wieder richtig chic zu machen und so entschied ich mich für den Klassiker in schwarz weiß, aber schön mit Vintage-Vibes damit es nicht zu eintönig ist. Es wurde ein bisschen ein Materialmix mit Angora, Spitze und der Bluse mit Schattenstickerei aber ich finde durch den uneingeschränkten Vintage-Look der einzelnen Teile passen sie wunderbar zusammen. Den Hut habe ich selbst gestaltet, die Bluse kommt aus Indien und die Shorts habe ich auf einem meiner London-Reisen im Charity-Shop gefunden. Die Tasche müsstet die unter euch die meinen Blog regelmäßig lesen mittlerweile kennen sie ist mein absolutes Lieblingsstück und war ursprünglich die Hülle eines alten Fernglases.
xoxo D



 
Jacke, Bluse, Shorts, Tasche: Vintage
Hut & Kette: DIY
Schuhe: Primark 

Montag, 22. August 2016

Interior Nr. 4: New In Deco


Hallo ihr Lieben, 
mein Zimmer kommt so langsam zusammen und so habe ich die letzten Tage genutzt um ein bissen Deko zu shoppen. Besonders angetan hat es mir diese wunderschöne Lichterkette von Primark, denn sie passt perfekt zu meiner neuen Deckenlampe die ich euch auch gleich noch zeigen werde. 

Bei Primark fand ich die Lichterkette (8€), eine Duftkerze (1€) und schöne Bettwäsche mit Pastlymuster (7€), von welchem ich in letzter Zeit wirklich besessen bin und auch noch die Alice im Wunderland- Tassen (7€).




 Ich liebe die Grinsekatzen-Tasse mit dem Zitat: "We're all mad here!" ganz besonders, aber da es sie nicht einzeln gab musste der Hase halt auch mit, was nicht weiter schlimm ist, da sie sich grade im Doppel besonders gut machen. Ich muss mal schauen ob sie mir für den täglichen Gebrauch nicht zu schade sind und ich sie einfach als Pinsel- und Stiftehalter   verwenden werde. Oder vielleicht die eine für den Gebrauch und die andere zu reinen Dekozwecken mal sehen. 

Hier seht ihr die passende Deckenlampe zur Lichterkette, die kommt von Ikea  (Lampenschirm 9€ und Lampe 3€). Zur Zeit bin ich total begeistert von allen geometrischen Formen die kein Viereck sind. Aber das beste an dieser Lampe sieht man erst wenn man das Licht an macht...

Der Schatte der Lampe wirft einen Stern an die Decke. 
Die Succulente, die man auf den Fotos zuvor schon sehen konnte, kommt auch von Ikea und ist eine Sansevieria. Sie gab es für 3€. 

So die letzten beiden Teile dieses Hauls habe ich auf dem Flohmarkt gefunden und genau genommen ist das Buch kein Deko Artikel, aber ich dachte ich nehme es hier einfach dazu um es euch zu zeigen. 
Es handelt sich hier mal wieder um Rohmaterial für ein Skizzenbuch, und als ich es sah habe ich mich sofort in den indisch anmutenden Umschlag verliebt und so musste ich es für 1,80€ umbedingt erwerben. Ebenso wie die wunderschöne Metalldose mit Blumenprägung, die tatsächlich nur 1€ gekostet hat. Ich liebe Flohmärkte einfach, genau für diese kleinen Schätze die man dort finden kann. xoxo D   





Samstag, 20. August 2016

OOTD: Summerlook for the Coven

Hallo Modewelt,
heute gibt es mal wieder eins meiner Outfits für euch. Es ist ein relativ Sommerlicher-Look in dem ihr sehen könnt wie ich die Streifenbluse und das Croptop aus dem letzten 2nd Hand-Haul kombiniere. Natürlich darf bei mir auch im Sommer kein Hut fehlen, denn was gäbe es für einen stielsicheren Schutz vor der Sonne? xoxo D



 
Crop Top, Kette: Vintage
Hut, Stümpfe, Schuhe: Primark
Bluse: Vero Moda
Jacke: 24 Colours
Shorts: New Look
Tasche: Bree 

Montag, 15. August 2016

Wishlist for my new Room


7. Stehlampe im Scheinwerferstyle DIY

Nummer 2, der Interior-Serie anlässlich meines neuen Zimmers. Nach dem ich euch im ersten Teil dieser Serie gezeigt habe wie ich mir mein Zimmer für die Zukunft vorstelle seht ihr nun ein paar der Key-Pieces die ich mir noch wünsche um die Einrichtung zu komplettieren. Ein paar farbenfrohe Eyecatcher sollen etwas vom Indischen-Flair in mein neues Heim bringen. Da ich nun mal magisch anmutende Gegenstände sehr liebe,  kann ich natürlich gar nicht anders als mir dieses schönen Mondspiegel zu wünschen. Aber wie ihr mich ja bereits kennt werde ich natürlich nicht direkt los stürmen und alles im normalen Laden kaufen, sondern erst mal schauen was ich auf Flohmärkten erstöbern kann oder was ich selber bauen kann. Aber denn noch habe ich natürlich die passenden Adressen schon zur Hand sollte ich nicht anders fündig werden. Aber bis dahin mal abwarten was ich so für meine neue Boho-Einrichtung erstöbert bekomme. Bis dahin xoxo D

Dienstag, 9. August 2016

Bohemian Room Ispiration.... Interior-series Nr. 1

via Tumblr & Instagram
Hallo ihr Liebe,
wie bereits angekündigt startet mit diesem Post die Interior-Serie auf diesem Blog, denn ich beginne bald  mein neues Studium und werde mich dafür neu einrichte, deswegen beschäftigt mich das Thema des Interiordesign grade ganz besonders. Da ja sicher einige von euch bald in der gleichen Situation sind wie ich dachte ich währe es vielleicht interessant für euch,  wenn ich meine Ideen und DIYs mit euch Teil um euch ein bisschen Inspiration zu liefern für eure eigene Einrichtung.
Also gewöhnlich wenn ich an ein neues Projekt heran gehe sammle ich erst einmal ein paar Ideen in welche Richtung es gehen soll. Da mir zwei Stile besonders gut gefallen, wenn es um Einrichtungen geht musste ich mich erst einmal für einen entscheiden. Denn Minimalismus und Bohemian, Gypsy passt nicht so wirklich zusammen. Da ich einer der größten Jäger und Sammler bin, die man in der heutigen Zeit noch so antreffen kann war schnell klar, dass ich mich in einem minimalistisch cleanen Raum nicht lange wohlfühlen würde, also lieber eine bunte Mischung von Vintagemöbeln und den Dingen die ich auf Flohmärkten und Reise so zusammen gesammelt habe. Hier auf den Bildern seht ihr wie genau ich mir das so vorstelle. Auf jeden Fall große indische Sitzkissen, Kristalllampen und Succulenten... Nun muss ich mich nur noch entscheiden wie genau ich es mache aber ich weiß schon mal, dass es als erstes DIY-Tutorial an die Gestaltung von schönen bunten, indisch aussehenden Sitzkissen gehen wird. So aber nun lasst euch von den Bildern noch ein bisschen entführen in fremde Länder. Und wenn ihr Ideen oder Vorschläge für DIYs habt, die ich mal machen soll lasst mir einen Kommentar da. xoxo D


via Tumblr & Instagram

Samstag, 6. August 2016

New In: 2nd Hand Kleidung und DIY Material


Hallo ihr Lieben,
vor ein paar Tagen war ich mal wieder ein bisschen Shoppen, da ich einfach zu gerne durch Läden stöbere und ich brauchte tatsächlich auch ein paar Materialien für DIY-Projekte. Aber natürlich bin ich dann auch doch im Bereich der Kleidung fündig geworden, allerdings in einem 2nd Hand-Laden was ich finde ist eine gute Alternative zu den Billigen Modeketten, die unsere Gesellschaft mit immer neuer Ware überschwemmen. Denn die Teile im 2nd Hand-Laden sind schon im Kreislauf drin und bekommen so ein zweites Leben von mir, wodurch die Umwelt und auch mein Geldbeutel entlastet werden.
Gleichzeitig liebe ich grade beim Shoppen das Stöbern so sehr und das hat man bei einem besuch auf dem Flohmarkt oder im 2nd-Hand Laden viel mehr denn du weißt nie was du findest.....Aber so bleibt es immer spannend und ist nicht bloß ein Konsumvorgang. So jetzt will ich euch aber meine Finds nicht länger vorenthalten:

Ein paar Tops und Basic-Kleider wie ich sie gerne zum kombinieren benutze.
 

Durchscheinende Streifenbluse ursprünglich von Vero Moda und Samt Croptop mit Spitzen Kante und Kragen. Die beiden bilden zusammen schon ein sehr schönes Ensemble.
 
Ein paar schöne braune, kniehohe Lederstiefel und ein schönes altes Buch, das ich wohl wieder in ein Skizzenbuch verwandeln werde. Eine Anleitung wie das geht findet ihr hier.
 
Nun zum nicht 2nd Hand erworbenen:
Ein Kissen für ein bald folgendes DIY, jede menge Pinsel denn, die kann ich immer gebrauchen und eine kleine Fake-Succulente für den Teil meines Zimmers der für eine echte leider zu dunkel ist.  
  
 Einen Musterpapier-Block mit wunderschönen Papieren im Vintagelook, den musste ich einfach mitnehmen.

Ich hoffe euch hat der Haul gefallen. Was denkt ihr denn über 2nd Hand-Läden und Konsorten? Lasst mir gerne einen Kommentar da, eure Meinungen zu dem Thema interessieren mich sehr. 
 xoxo D
 
  

Donnerstag, 4. August 2016

DIY: Upcycling Skizzenbuch aus altem Buch


Hallo ihr Lieben,
heute gibt es ein Tutorial für euch, wie man aus einem schönen alten Buch ein tolles Skizzenbuch oder Notizbuch macht ganz im Trend von Upcycling und Wiederverwertung. Auf die Idee kam ich, da ich so gerne die wunderschönen altertümlich aussehenden Skizzenbücher von Paperblanks benutze, aber die leider ein etwas teures Vergnügen sind, wenn man ein Buch pro Monat füllt. Ich wollte aber unbedingt, dass ich eine Skizzenbuch-Collection anlege die aussieht als handele es sich um alte Zauberbücher, wenn sie im Regal stehen.
Also machte ich mich daran alte Bücher die einen schönen Einband haben auf Flohmärkten und in 2nd Hand- Läden einzusammeln. Nun aber Schluss mit der Schwärmerei über wunderschöne alte Bücher und legen wir los.


 Material:
  • ein altes Buch mit schönem Einband (Findet man im 2nd Hand Laden oder auf dem Flohmarkt)
  • DinA 4 Papier (Das Papier sollte immer min. doppelt so groß sein wie die Buchseiten) 
  • Zwirn und eine Nähnadel
  • Cutter und Schneideunterlage
  • Lineal (am besten aus Metall zum schneiden)
  • Bastelkleber
  • 2 Schraubzwingen und 2 dünne Holzplatten
  • 1 Bleistift
 Schritt 1: Löst mit Hilfe des Cutters die Seiten vom Buchrücken und trennt sie heraus.


Schritt 2: Nun nehme jeweils einen Stapel von 10 Blättern und falte ihn in der Mitte. Hier bei ist es wichtig akkurat zu arbeiten. Dann legt eine der alten Buchseiten auf den Stapel und markiere die Ecken mit einem Bleistift.
 
Schritte 3: Als nächstes nehmt ihr Nadel und Zwirn zur Hand, schlagt den Blätterstapel wieder auf und näht von der oberen Kante bis zur, im vorherigen Schritt angebrachten, Markierung. Dann den Faden gut verknoten, dies macht ihr am besten auf der Außenseite, denn die ist später nicht mehr zu sehen.


Schritt 4: Schneidet das Heft, mit Hilfe des Lineals, an den Markierungen grade auf die passende Größe zu.

Schritt 2-4 werden so oft wiederholt bis man genug Hefte hat um das Cover zu füllen. Besser man hat einen mehr und muss das ganze etwas drücken damit es passt, als das Lücken entstehen, denn dann hält es beim einkleben später nicht so gut.
 
Schritt 5: Legt die zuvor entstandenen Hefte alle ordentlich aufeinander und Näht zwischen den Fäden am Rücken hin und her, um den Stapel miteinander zu verbinden.

Schritt 6: Bestreicht jetzt den Rücken des Papierstapels ordentlich mit Bastelkleber. Platziert ihn dann im Buchcover, schließt dieses und drückt alles gut zusammen. Wichtig ist hier, dass der Rücken des Papierstapels wirklich gut an den Buchrücken anschließt.

Schritt 7: Als letztes wird das Buch zum trocknen zischen die zwei Holzplatten gelegt und mit den Schraubzwingen ordentlich zusammengedrückt.
Die Holzplatten sorgen dafür das im Buchcover keine Abdrücke hinterlassen werden. Jetzt sollte das ganze mindestens 12 Stunden trocknen.
 
Dann ist das Skizzenbuch im individuellen Vintage-Style fertig und kann von euch gefüllt werden.
Toll macht sich das ganze auch als Notizbuch fürs Studium.
Viel Spaß beim Basteln! xoxo D  


 

Dienstag, 2. August 2016

My weeks with.... the camera

Hallo ihr Lieben,
schon wieder sind ein paar Wochen ins Land gestrichen seid meinem letzten Post in dem ich euch die bunten Schnipsel meines Alltags präsentierte, also dachte ich mir wird es mal wieder Zeit für einen Einblick in meinen Alltag.
Zur Zeit habe ich alle Hände voll mit der Planung meines neuen Zimmers zu tun und wie ihr ja schon wisst liebe ich es ein zu richten und mit tollen DIYs meinen Raum individuell zu gestalten also seid gespannt auf die nächste Zeit.... Es wird eine Postserie zum Thema Interior und auch noch einige andere schöne Posts. Ich habe da einiges in Planung. 
Also bis bald hier einfach die kleinen einblicke ins Skizzenbuch der letzten Zeit und die Ausblicke die ich auf meinen Reisen genießen konnte. xoxo D   
 



Donnerstag, 28. Juli 2016

OOTD: green Flower Fairy

Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich noch mal eins meiner Outfits für euch, passend zu meiner neuen Haarfarbe habe ich mich in eine grüne Blumen-Elfe verwandelt und den Sommer gefeiert in einem schönen Vintage-Seidenmantel und einem selbst gewobenen Kranz aus Efeu und Lavendel, um im Farbschema zu bleiben. Aber nun genug geplaudert, seht selbt. xoxo D 


Seidenmantel, Tasche, Edelsteinkette: Vintage
Schuhe und Stüpfe: Primark
Kleid: Orsay
Blumenkranz: DIY