Montag, 5. Dezember 2016

Türchen Nr. 5: DIY Harry Potter inspiered Zauberstab-Bleistifte


Hallo ihr Lieben, 
Heute zeige ich euch ein DIY dessen Ergebnis sich für jeden Harry Potter oder anderen Magie-Fan eignet und das sich grade für die, die sich noch im "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"-Fiber befinden, als super Weihnachtsgeschenk rausstellt. Und zwar machen wir heute Bleistifte die aussehen wie Zauberstäbe, so macht ihr es eurem Harry Potter-Fan möglich seine Magie ganz einfach in seien Alltag zu integrieren. Also zaubern wir los: 

Was ihr braucht: 
  • Bleistifte oder andere Buntstifte
  • Heißklebe-Pistole
  • Akrylfarben und Pinsel
Schritt 1: Ummantelt das hintere Ende, des Stifts mit Heißkleber, hierbei könnt ihr verschiedene Designes ausprobieren. Ich habe Ober einfach eine Spirale mit Heißkleber um den kompletten Stift herum laufen lassen und habe sie am Ende etwas dicker gestaltet. 

Dann habe ich noch einen Stift mit mehreren fast Runden Knollen gestaltet und einen am Ende komplett mit eine Art Griff. 


Schritt 2: Wenn der Heißkleber komplett abgekühlt ist könnt ihr das ganze mit verschiedenen Braun oder grau Tönen anmalen, um es aussehen zu lassen wie Holz. 

Dann alles trocknen Lasse und schon könnt ihr loszaubern, bzw zeichnen.
xoxo D 










Sonntag, 4. Dezember 2016

Türchen Nr. 4: DIY Deko-Kissen


Hallo hr Lieben, 
heute kommt, das Tutorial etwas spät am Tag, das tut mir leid, ich bin zur Zeit nicht ganz auf der Höhe, wo die winterliche Erkältungswelle um geht. Aber ich habe euch nicht vergessen, deswegen habe ich heute doch noch ein Tutorial für euch. Und zwar nähen wir heute schöne bunte Deko-Kissen mit bunten Bommeln. 

Was ihr braucht: 
  • bunte Stoffe 
  • Kissen 
  • Wolle 
  • Schere und Karton 
  • Stecknadeln und Nähmaschine
  •  Knöpfe 


Schritt 1: Legt das Kissen auf den Stoff, legt diesen Doppelt und schneidet ihn zurecht. Am besten legt ihr ihn so, dass die Öffnung etwas überlappt wird. 

Schritt 2: Steckt die beiden Ränder mit Nadeln zusammen. Außenseite des Stoffs nach innen.  

Schritt 3: Näht die beiden Seiten jeweils zu. 

Schritt 4: Dreht den Bezug herum.

Schritt 5: Nun nehmt die Wolle und die Pappe zur Hand und umwickelt die Pappe an der Längsseite ca. 70 mal, je nach dem wie dick ihr euren Bommel haben wollt. 

Schritt 6: Wenn euer Bommel-kneul dick genug ist, fädelt ein doppelten Wollfaden am oberen Teil der Pappe und knotet es so fest es geht zusammen. 

Schritt 7: Nun schneidet die gegenüberliegende Seite des Knotens auf. 

Schritt 8: Nun bindet den oberen Teil des Bommels mit einem weiteren Wollfaden ab. 


Nun wiederholt Schritt 5 bis 8 noch dreimal um vier Bommel für alle Ecken des Kissens zu bekommen. 

Schritt 9: Näht die Bommel an die Ecken der Kissen und heftet das Kissen in der Mitte mit Hilfe von zwei Knöpfen zusammen. 

Nun könnt ihr das ganze auch noch individueller und bunter gestalten, wenn ihr anstelle eines einfachen Stoffs ein Patchwork benutzt, oder einfach nur verschieden Farben Wolle für die Bommel. 
Viel Erfolg und viel Spaß beim nach basteln. xoxo D 


Samstag, 3. Dezember 2016

Türchen Nr. 3: Schokoladen überzogene Brezeln


Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich mehr ein Rezept für euch als ein Tutorial. Ich finde essbare oder andere Dinge die man aufbrauchen kann sind perfekte Geschenke für Menschen die schon alles haben. Also machen wir nun Brezeln mit Zartbitterschokolade überzogen. 

Was ihr braucht:
  • Zartbitter Konfitüre 
  • kleine Brezeln 
  • Zerlefan-Tüten mit Sternen  


Schritt 1: Die hälfte der Konfitüre in kleine Stücke hacken. 

Schritt 2: Die Konfitüre im Wasserbad oder in der Mikrowelle zum schmelzen bringen.

Schritt 3: Die Brezeln in die geschmolzene Schokolade tauchen und zum auskühlen auf einem Backpapier auslegen. 

Schritt 4: Wenn die Brezeln komplett abkühlen und die Schokolade hart geworden ist könnt ihr die Brezeln in Zerlefan-Tütchen abfüllen. 

Fertig! So einfach und schnell habt ihr ein leckeren Snack für eure Lieben gemacht. xoxo D 

Freitag, 2. Dezember 2016

Türchen Nr. 2: DIY Duftkerze


Hallo ihr Lieben, 
heute zeige ich euch wie ihr wunderbar weihnachtlich Duftende Kerzen selber machen könnt. Ein tolles Geschenk für alle die es sich im Winter gern zu Hause gemütlich machen.

Was ihr braucht: 

  • Einmachgläser oder kleine Flaschen
  • alte Kerzen oder anderen weißen Wachs 
  • rote Wachsmalstifte
  • dicken Baumwollfaden 
  • Zimt und Lebkuchengewürz 
  • Duftöle (Ich habe Manderinorange und Nelke verwendet)


Schritt 1: Bringt etwas Wachs zu schmelzen und ziehe die Baumwollschnur einmal durch den Wachs, dann lege sie zum trocknen auf einem Backpapier, möglichst grade aus. 

Schritt 2: Zerkleinere den Wachs in grobe Stücke und bringe ihn im Wasserbad oder in der Mikrowelle zum schmelzen. Zwischen drin sollte man immer mal wieder gut umrühren.  

Schritt 3: Während der Wachs schmilzt können die Dochte schon vom langen, wachsüberzogenen Faden  abgeschnitten werden. Achtet hier darauf den Docht ein gutes Stück länger zu lassen als für das Gefäß nötig, damit ihr ihn zur Verarbeitung befestigen könnt. Wickelt ihn hierzu um einen Stab den ihr dann auf das Glas legen könnt, wichtig hierbei ist, dass der Docht auf jeden fall bis zum Boden des Gefäßes reicht. 


Schritt 4: Wenn der wachs geschmolzen ist gebt ihr ein paar Tropfen vom Duftöl (Wenn ihr Nelkenöl verwendet denkt daran: Weniger ist manchmal mehr, der Nelkenduft ist sehr dominant.) hinzu und je einen 1/4 Teelöffel der Gewürze. Dann das ganze ordentlich vermischen. 

Schritt 5: Füllt nun den Wachs in die zuvor präparierten Gläser, achtet darauf das der Docht schön mittig bleibt, damit die Kerze später auch gleichmäßig abbrennt. Lasst das ganze einige Stunden abkühlen. 

Schritt 6: Eventuell muss danach nochmal etwas Wachs geschmolzen werden, um das Loch in der Mitte zu füllen welches sich bildet wenn das Wachs beim erkalten nach unten absackt. Das dann erneut abkühlen lassen.   


Schritt 7: Nun den zulangen Docht  auf ca. 2,5 cm einkürzen. 

Schon ist die wunderbar, weihnachtliche Duftkerze fertig nun einfach hübsch verpacken und eure Lieben überraschen oder sie für euch selbst anzünden und es euch gemütlich machen. xoxo D 



Donnerstag, 1. Dezember 2016

Türchen Nr. 1: DIY Stirnband


Hallo ihr Lieben, 
es ist nun wieder so weit, der Kalender zeigt den ersten Tag des Monats Dezember an und wir sollten uns langsam Gedanken um die Weihnachtsgeschenke machen. Ich bin immer noch der Meinung das ein selbstgerechtes Geschenk hundertmal schöner und persönlicher ist als ein gekauftes und sich auch der Beschenkte über etwas selbst gemachtes mehr freut. 
Deswegen bringe ich euch auch in diesem Jahr wieder 24 Do it Yourself- Tutorials, um euren Lieben zu Weihnachten eine richtige Freude zu machen. Also macht es euch gemütlich und bastelt euch mit mir durch den Dezember. 

Heute starten wir mit einem schönen Stirnband aus Samt. Also legen wir los.

Was ihr braucht:
  • Samt (60 cm lang, 12 cm breit)
  • Fleace Stoff (60cm lang, 24 cm breit) 
  • Stecknadeln 
  • Stickgarn
  • Schere 
  • Nadel und Faden oder Nähmaschiene 

Schritt 1: Legt den Samt zusammen um die Mitte des Stirnbands zu ermitteln, markiert diese dann mit einer Stecknadel. 

Schritt 2: Überlegt euch mit wieviel Abstand zur Mitte ihr den Stern sticken wollt und Stickt Mehrfach hin und her als würdet ihr einen Stern zeichnen. Natürlich könnt ihr auch irgendein anderes Motiv wählen oder die Stickerei ganz weglassen. 

Schritt 3: Steckt den Samt und Fleecestoff an der langen Seite aufeinander, wichtig hierbei das die Oberseite des Samtes innen liegt. Und ihr den Fleece Stoff doppelt legt so das er die gleiche Größe hat wie der Samtstreifen.


Schritt 4: Nun näht alles aufeinander, wichtig hierbei eine der kurzen Seiten offen zu lassen damit man das ganze gleich wenden kann. 

Schritt 5: Verzaubert die Kanten mit einer Schere, damit wir nach dem Umdrehen eine grade Kante haben. Bitte beachten mindestens 0,5 cm stehen zu lassen sonst kann die Naht sich lösen. 

 Schritt 6: Nun stülpt den Schlauch herum, so dass sich die Außenseite des Samts wieder außen befindet. 


Schritt 7: Schlagt die unveränderte Kante etwas ein und beginnt nun mit der Hand möglichst verdeckt die beiden Enden des Stirnbands zusammen zu nähen. 


Schritt 8: Kehrt zur zuvor markierten vorderen Mitte des Stirnbands zurück, näht einmal durch die komplette breite des Stirnbands und zieht es zu sehr ihr möchtet zu einer Raffung zusammen. Dann vernäht das Ende   

Fertig ist euer Stirnband und ein super Geschenk für alle die an kalten Ohren leiden, und wer tut das schon nicht zu dieser Zeit des Jahres? xoxo D 




Dienstag, 29. November 2016

My week with....the Camera Autumn life

Autumn  
Hallo ihr Lieben, 
Heute habe ich für euch mal wieder einen kleinen Rückblick auf meinen Herbst dieses Jahres. Er war erfüllt von selbstgebackenen Zimtschnecken, bunten Blättern, Kaffee und Kreativität  Doch nun wo der erste Dezember vor der Tür steht, gilt es sich von der herblistlichen Blätterpracht zu verabschieden und sich den Weihnachtsvorbereitungen zuzuwenden. Wie es in den letzten zwei Jahren schon Tradition geworden ist, werde ich auch diesmal einen DIY- Adventskalender auf dem Blog starten mit 24 Tutorials für schön, liebevoll gestaltete Weihnachtsgeschenke für eure Lieben.  Also seid gespannt was es ab Donnerstag schönes zu entdecken gibt und bastelt euch mit mir durch die Adventszeit. Ich hoffe ihr hattet einen wunderbar besinnlichen 1. Advent. Bis dahin hier nun meine letzten Monate in quadratischer Form. 
xoxo D     
A
A      
D