Dienstag, 10. April 2018

To Good to Go - Apptest


Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich einen kleinen Erfahrungsbericht für euch von meiner zweiten Too Good to Go -Tasche. "To Good to go" ist eine App, die der Lebensmittelverschwendung den Kampf angesagt hat. 
Die Firma arbeitet bereits in 8 Ländern mit Supermärkten, Restaurants, Hotels, Bäckereien und vielem mehr zusammen, um Lebensmittel vor dem Müll zu retten. Denn das meiste was Abends in die Tonne wandert ist noch gut zum Verzehr. Über die App könnt ihr euch eine Tasche oder Box buchen, je nach Laden wird sie für euch zurecht gemacht oder ihr könnt sie euch selbst zusammenstellen. So könnt ihr ganz einfach beim sparen von Ressourcen helfen und ganz neben bei wir euer Geldbeutel auch noch entlastet.
Für die Nachhaltigkeit ist das ganze eine super Sache, das musste ich einfach mal probieren....  


Was die Tasche von Rewe für 3,50€ beinhaltete: 2 Packungen Champions, Tagliatelle, Bio Vollkorntoast, 2 Paprika, 1 Orange und eine Packung Rukkola 

Den beiden Paprika merk man an das sie etwas verschrumpelt sind, alles andere ist super frisch und ich kann ehrlich gesagt keinen Grund finden warum es weg sollte. Auch die Paprika war in der Verarbeitung und beim Essen noch super knackig und lecker. 
Alles in allem war die Too Good to Go-Tüte ein voller Erfolg und ich werde das ganze auf jedenfalls weiter nutzen. Vielleicht versuche ich als nächstes mal ein warmes Essen nach Buffett-Schluss oder eine Bäcker Tüte, solche Angebote bietet die App nämlich auch. Am Besten ihr Ladet euch die App einfach selber hier runter und schaut welche Läden in eurer Stadt am Start sind, wenn es um den Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung geht. 
xoxo D 


Mittwoch, 4. April 2018

Go green....13 Tipps für Nachhaltigkeit und Zero Waste


Hallo ihr Liebe, 
heute möchte ich euch über ein Thema Berichten mit dem ich mich etwa seid einem halben Jahr mehr beschäftige und zwar Zero Waste und Nachhaltigkeit. 
Wir leben in einer solchen Überflussgesellschaft in der alles für uns jeder Zeit zu haben ist, durch diese dauerhafte Verfügbarkeit machen wir uns gar keine Gedanken mehr über den Wert der Dinge. Wir konsumieren ohne uns darüber Gedanken zu machen, wir produzieren mehr Müll als jemals in der Geschichte, aber er ist so einfach los zu werden das sich keiner darüber Gedanken macht wo all der Müll hin geht.
 Der Plastikdeckel deines Coffee To Go Bechers von heute Morgen, wird dich um ein vielfaches überleben. Er wird etwa 5 mal so alt und nach 450 Jahren auf der Erde dann endlich in kleinere Teile zerfallen sein, Sodass er nicht mehr als Deckel identifiziert werden kann, aber weg ist er dann kaum, er geht als so genanntes Mikrokosmos in die Nahrungskette ein, wird von Fischen und Vögeln gefressen. Bis diese dann mit vollem Bauch verhungern müssen, da auf Grund des Plastiks im Magen kein platz mehr für Nahrung bleibt... 
Aber zum Glück beginnt sich langsam etwas zu ändern, immer mehr Menschen sprechen über das Thema, sind sich der Problematik bewusst und möchten etwas ändern, damit wir noch länger auf diesem Planeten leben können. 
So auch ich deswegen habe ich euch heute mal ein paar Tips zusammen getragen wie man seinen ganz eigenen ecologischen Fußabdruck verkleinern kann. 

1. Keep Cup, Bambusbecher oder Einmachglas statt Einweg Coffee To Go Becher. 

2. Obst und Gemüse lose kaufen und auf Plastiktaschen verzichten, wozu werden die Sachen vor dem Essen gewaschen oder geschält.

3. Jutebeutel statt Plastiktüte beim Shoppen oder Essenseinkauf.

4. Jutebeutel oder Tupperdose statt Papiertüte beim Bäcker. 

5. Glas- oder Metallflasche wieder befüllen und mehrfachverwendet anstelle der Einweg Plastikflasche. Auch Mehrwegpfand ist eine super alternative zum Einwegpfand, wenn man der Umwelt etwas gutes tun will. 

6. Tee-ei mit losen Teeblättern anstelle der Teebeutel verwenden, Teereste können super kompostiert werden nach der Verwendung. 

7. To good to Go App nutzen und gute Lebensmittel vor der Mülltonne retten und gleichzeitig noch den eigenen Geldbeutel schonen. 
In dieser App kannst du dir bei Supermärkten oder Restaurants Essen reservieren das, sonst am Ende des Tages in die Tonne müsste und für einen kleinen Betrag richtig gut Essen. Ich nutze die App schon ein wenig und werde bald für euch mal einen Bericht über meinen Test schreiben. 

8. Umsonst-Läden oder Tauschregale nutzen.

9. Bibliotheken nutzen und Bücher leihen anstelle alle selbst besitzen zu wollen. 

10. Was für Bücher die Bibliotheken sind, ist für die Mode die Kleiderei. Das unternehmen bietet dir die Möglichkeit, dir monatlich Designer Teile zu mieten. So kommt immer frischer Wind in deine Garderobe, ohne das die Welt im Textiel-Müll erstickt. 

11. Kauf dein neues Frühjahrs Liebligsteil im 2nd-Hand Laden anstatt bei der Fast Fashion Kette. 

12. Veranstalte eine Tauschparty mit deinen Freunden. 

13. Repariere und Flicke deine Sachen und Kleidung anstatt direkt etwas neues anzuschaffen.  

So ich hoffe das waren ein paar gute Ideen für euch. Man muss ja auch nicht gleich alles umsetzen und komplett Zero Waste leben. Aber sich mal bewusst zu machen wie man mit den Dingen und den Materialien umgeht kann nicht schaden. Und wenn sich nur Jeder einen der Tipps zu herzen nimmt und umsetzt, können wir als Gesellschaft doch schon eine  Menge erreichen. xoxo D

Sonntag, 1. April 2018

Rezept: östlerliche Möhren-Muffins ohne Zucker


Hallo und Frohe Ostern euch allen, 
Heute habe ich einkleines österliches Backrezept für leckere Möhren-Muffins für euch, das ganze ist nicht nur lecker sondern auch noch super Gesund da es keinen Zucker enthält, also legen wir los damit ihr sie für heute Nachmittag noch auf den Tisch bekommt. Was ihr für ca. 15 Muffins braucht: 

200g Möhren
1 Apfel 
200g Mehl
200g gemahlene Haselnüsse 
1 Pck. Backpulver 
3 Eier
50 g Honig 
20 g zerlassene Butter 
etwas Zimt 

Möhren und Apfel reiben, oder in einem Mixer zerkleinern. Mit den Eiern mischen und mit allen restlichen Zutaten grob verrühren. 
Ofen auf 180 Grad vorheizen. 
Muffinformen mit Papierhüllen auslegen und mit Teig befüllen. 
Dann 20 Minuten backen.

Fertig! Wer es doch etwas süßer möchte kann sie natürlich noch mit Puderzucker bestreuen. 
Lasst es euch schmecken und habt schöne Ostern oder Freietage falls ihr nicht feiert. xoxo D 


Samstag, 31. März 2018

My month with.....the camera


Hallo ihr Lieben, 
wer hätte es gedacht der nächste Monat zieht ins Land und dieser ging noch schneller dahin als die letzten beiden, oder ist das nur mein Eindruck? 
Vielleicht liegt das daran das bald die Uni wieder los geht und ich davor noch so viel erledigen will. Das Leben etwas genießen und hoffentlich doch noch ein paar erste Frühlingstage erleben...  


Mein März war ein bisschen magisch auch wenn ich das Buch "Witch" von Lisa Listers nicht fertig lesen konnte, es war mir einfach zu zäh. Es ging mehr um Frauenpower als um Magie und Hexerei, was an sich ja nichts schlechtes ist aber bei dem Titel hatte ich etwas anderes erwartet. Eigentlich hatte ich es doch fertig lesen wollen, um für eine Review schreiben zu können, aber Schluss endlich habe ich dann doch aufgegeben. 
Ansonsten gab es diesen Monat viele Zugfahrten und Kaffee-Pausen, wobei mein Bulletjournal mein ständiger Begleiter geworden ist. 
Wenn ihr mir noch nicht bei Instagram folgt und die kleinen Quadrate aus meinem Leben nicht nur einmal im Monat sehen wollt, könnt ihr mir hier folgen @fashionlovesdiy.
xoxo D 



Donnerstag, 29. März 2018

Plan with me April


Hallo ihr Lieben, 
der Monat neigt sich dem Ende zu, ihr wisst was das heißt.
Es wird wieder Zeit für ein Plan with me. Wie die letzten Monate lasse ich euch heute an meinem April Set up meines Bulletjournals teilhaben. 
Für alle die nich wissen was ein Bulletjournal ist.... Es handelt sich hierbei um einen selbstgestalteten, in einem Notizbuch angelegten Kalender. Der sehr praktisch an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann, da man sich nicht zu Beginn des Jahres auf eine Form festlegen muss, sondern man kann diesen im Laufe des Jahres an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Alle weiteren Infos zum System findet ihr hier.  
Mein Aufbau ändert sich zur Zeit wenig, da ich sozusagen meine Lieblingsseiten gefunden habe. Aber ich setze mir gestalterisch dann doch für jeden Monat ein neues Thema, um etwas Abwechslung in die Sache zu bringen. Der April wird magisch.... Hexen, Kräuter, der Mond und alles was dazu gehört sind am Start, aber seht selbst.


Meine Monatsübersicht, simpel aber effektiv. 


Meine Blog- und Ausgabenübersicht, damit ich im Monat nicht den Überblick verliere. Wie ihr schon auf der Monatsseite sehen konntet liebe ich dieses breite Muster Waschi-Tape von action. 


Dann kommen schon die ersten beiden Weeklyspreads für April. Sehr minimalistisch dieses mal, aber es wird schon genug los sein mit dem Start des neuen Semesters. xoxo D


Mittwoch, 14. März 2018

Spring Wishlist

via Polyvore 
Hallo ihr Lieben,
so langsam kommt der Frühling um die Ecke und da dachte ich mit mache ich doch noch mal eine kleine Wunschliste. Grade nach dem ich euch im letzten Post die Frühlings Trend vorgestellt habe. Obwohl es kaum einer der Trends auf die Liste geschafft hat, nur die extravagante Jacke von Freepeople. Das liegt aber vor allem daran dass sich viele der anderen Trends mit meiner Garderobe bereits umsetzten lassen. Auf jeden Fall auch der Jacken Trend, aber ich liebe extravagante Jacken einfach zu sehr, davon kann ich nie genug bekommen. 
Was bei anderen Frauen die Schuhe sind, sind bei mir Jacken und Mäntel.

Natürlich werde ich mir die Kleidungsstücke, auf Grund meines Second Hand Shopping Limits nicht im original Laden kaufen können, sondern werde warten müssen bis ich etwas ähnliches Vintage finde, aber da bin ich ganz zuversichtlich und ich wollte euch doch einfach mal wieder zeigen nach was ich so Ausschau halte. Mit der Fuji Instax Wide Kamera liebäugle ich schon länger, mal sehen ob ich mir dieses Frühjahr endlich einen Ruck gebe und sie mir zulege, um damit meine Abenteuer zu dokumentieren. 
Links zu allen Dingen findet ihr wie immer unten. xoxo D 





Samstag, 10. März 2018

Spring Summer Trends 2018

No.6 , Hermes und Dior
via Vouge Runway app 
Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich mich durch die Frühjahr/Sommer Kollektionen geklickt und ein paar meiner Lieblings Trend für euch rausgesucht. Karos bleiben uns aus der letzten Session erhalte, doch werden sie auf leichtere Stoffe übertragen und auf Sommerkleidchen Session tauglich gemacht. 

Moncler Gamme Rouge, Moncler Gamme Rouge, Kick, Moncler Gamma Rouge 
via Vouge Runway app 
Trend Nummer zwei ist Transparenz, dieses Frühjahr gibt es den totalen modischen Durchblick, nur achtet darauf nicht zu viel preis zu geben, obwohl die Spitzenunterwäsche bei wirklich stylisch ist.   

Etro, Moncler Gamme Rouge, Louis Vuitton, Etro, Etro
via Vouge Runway app 
Nummer drei ist einer meiner absoluten Lieblingstrends, extravagante Jacken. Von super cropped bis langer Mantel ist im Frühjahr alles dabei. 

Philosophy di Lorenzo Serafini, Hermés, Roberto Cavalli, Philosophy di Lorenzo Serafini
via Vouge Runway app 
Trend Nummer vier, ist eine Sommer Alltagsklassiker, der aber doch ehr selten auf den Laufstegen zu sehen ist: Shorts. Doch dieses Frühjahr, diesen Sommer sind sie bei vielen Designern zu finden: Isabel Marant, Hermés, Roberto Cavalli und viele Andere. 

Beautiful People, Kiok und Barbara Bui 
via Vouge Runway app 
Der fünfte Trend, den ich viel gesehen habe für den Sommer, ist auch kein wirklich neuer nämlich Asymmetrie. Besonders angetan hat es mir das Lederkleid von Barbara Bui. Super cool, aber auch verspielt und ich liebe die Gürteldetails. 
So das waren 5 meiner Trendfavorieten für den Frühling und Sommer. 
Auf jeden Fall freue ich mich darauf nicht mehr hundert Lagen Tragen zu müssen um durch die kalten Tage zu kommen. xoxo D  

Mittwoch, 28. Februar 2018

My month with...the camera


Hallo ihr Lieben, 
der kürzeste Monat des Jahres neigt sich dem Ende zu und ich war nicht nur auf dem Blog inaktiv sonder auch mein Instagram Rückblick wird diesmal kurz.
Es war extrem viel zu tun, deswegen kam ich kaum dazu online aktiv zu sein. Dennoch war es ein guter Monat, ich habe viel gelesen und hatte seid langen noch mal die Möglichkeit mein Journal zur Hand zu nehmen. Und entdeckt ihr meine neue Lieglingstasse? 
Abgesehen davon kann ich jedem der den Film "Loving Vincent" noch nicht gesehen hat nur empfehlen noch ins Kino zu gehen. Der Film ist wirklich beeindruckend, er besteht komplett aus Ölgemälden. Hier geht es zum Trailer.
Das war auch schon alles für diesen Monat. Bis bald xoxo D     


Sonntag, 25. Februar 2018

Plan with me....März


Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich für euch ein "Plan with me". 
Für März habe ich mich für Layouts mit Vintage-Vibes entscheiden, indem ich meine Analogenfotos aus Venedig auf alte Buchseiten gedruckt habe.
Einfach in einen Tintenstrahldrucker die Buchseite einlegen, anstelle des normalen Druckerpapiers. 
Um den beginnenden Frühling zu feiern, auch wenn er noch nicht zu sehen ist, habe ich viele Florale Zeichnungen in meine Wochenübersichten integriert. Damit etwas gute Laune beim Planen auf kommt. Was plant ihr für den ersten Frühlingsmonat? xoxo D  








Freitag, 2. Februar 2018

My January with the camera

 

Hallo ihr Lieben, 
ich weiß es ist schon seid zwei Tagen Februar, aber denn noch wollte ich es mir nicht nehmen lassen einen kleinen Rückblick auf den ersten Monat von 2018 zu werfen und euch meine Leben in Quadraten zu zeigen. 
Jetzt wo das Semester rum ist werde ich sicherlich wieder mehr Zeit finden den Blog mit Inhalt zu füllen. Aber dennoch war der Januar schon mal ein guter Start ins neue Jahr. Wie ihr sehen könnt habe ich viel Zeit zum lesen gefunden, bin dank des Bullettjournals gut organisiert ins neue Jahr gestartet und habe viel Tee aus meiner wundervollen neuen Hogwarts-Kessel-Tasse genoßen. 
Wie seid ihr ins neue Jahr gestartet? Wie es meinen guten Vorsätzen einen Monat nach Jahresbeginn geht werde ich euch demnächst berichten. 
Bis dahin xoxo D   



Sonntag, 14. Januar 2018

10 Bücher für 2018


Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich für euch eine Liste von zehn Büchern, die bei mir in diesem Jahr auf der Leseliste stehen. Wie ich ja bereits in meinem Post über die guten Vorsätze erwähnt habe möchte ich dieses jähr mehr Lesen. Ziel ist es mindestens 12 Bücher in 12 Monaten zu schaffen. Angefixt wurde ich durch die Bookstergram Community auf YouTube und Instagram, da würde ich zwar vermutlich ausgelacht für 12 Bücher im Jahr, viele dort lesen über 100, aber jeder fängt irgendwo an. Also habe ich mir mal einen Leseliste von 10 Büchern zurecht gelegt, die ich gerne heute mit euch teilen wollte. 

1. Die Kunst, Chanel zu sein: Coco Chanel erzählt ihr Leben von Paul Morand 

Der zeitlose Mythos Chanel – in frischem Plauderton, mit scharfem Witz und gnadenloser Selbstanalyse erzählte sie dem Schriftsteller Paul Mo-rand ihr Leben – so wie sie es gesehen haben wollte.

2. Die vier Farben der Magie von V. E. Schwab 
3. Die Beschwörung des Lichts von V. E. Schwab 
4. Die Verzauberung der Schatten von V. E. Schwab 

Es geht um London in drei unterschiedlichen Welten welche durch versiegelte Portale miteinander verbunden sind die von zwei Magiern bereist werden können, wobei nicht mehr alle Welten über die existierende Magie bescheid wissen. 
Die erwachsenen Fantasy Trilogie wurde viel gelobt und Fantasy plus London sind für mich schon genug Argumente die Story lesen zu wollen.  

5. Outlander- Ferne Ufer von Diane Gabaldon 

Das dritte Buch der schottischen Highland Saga, die auch als Serie ein voller Erfolg war hatte ich ja bereits im letzten Herbst empfohlen. Hier will ich einfach wissen wie es weiter geht. 
  
6. Das Zeitalter der Fünf - Priester von Trudi Canavan  
7. Das Zeitalter der Fünf - Magier von Trudi Canavan 
8. Das Zeitalter der Fünf - Götter von Trudi Canavan 

Eine weitere Fantasy Trilogie von Trudi Caravan, die seid längerem in meinem Regal steht und endlich gelesen werden will. 

9. Fahrenheit 451 von Ray Bradbury 

Ein distopischer Roman, der in einer Gesellschaft spielt in der lesen und der Besitz von Büchern strafbar ist. Alle Bücher werden von einer Art Feuerwehr eliminiert... 
Ein Klassiker den ich schon lange mal lesen wollte. 

10. You are a Badass (Du bist der Hammer) von Jen Sincero

ein Buch über Motivation das von vielen Youtubern erwähnt wurde, weswegen ich glaube grade zu Beginn des neuen Jahrs sehr gut ist zu lesen, um die guten Vorsätze tatsächlich umzusetzen und nicht im Februar schon wieder vergessen zu haben. 

So das ist meine Bücherliste für 2018, mal sehen wie viele ich davon abgehakt bekommen oder ob ich am Ende dann doch andere Bücher lese, was steht bei euch auf der Leseliste 2018? Lasst mir doch mal einen Kommentar da. xoxo D 

Mittwoch, 3. Januar 2018

2018 in meinem Bullettjournal



Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich zum guten Start ins Neue Jahr ein Plan with me für euch. Zum Beginn des neuen Jahres habe ich zwar kein neues Bulletjournal angefangen, da ich noch Nichtmals 100 Seiten gefüllt hatte, aber ich habe wie eine Art neues Kapitel angefangen mit ein paar Seiten die fürs ganze Jahr 2018 bestimmt sind. Los geht es mit einer Kalenderübersicht des ganzen Jahres mit Platz für Termine und Notizen. 


Auf der folgenden Seite habe ich mir eine hübsche Motivation für das einhalten meiner guten Vorsätze für dieses Jahr gestaltet. Vor allem will ich dieses Jahr mehr lesen und mindesten 12 Bücher schaffen, also eins im Monat sollte ja drin sein. 


Diese Seiten sind der Ideenfindung für den Blog gewidmet und ich hoffe sie übers ganze Jahr mit Ideen füllen zu können, um nie in eine Schreib-Blockkade zu kommen in diesem Jahr. Auf der nächsten Seite geht es dann auch schon los mit dem Januar...


Für das Deckblatt im Januar hatte ich Lust auf Schnee und Produktivität.


Die Monatsübersicht habe ich wieder gestaltet wie schon im Oktober einfach weil sie sich am besten bewährt hat. Bloß die Rubrik Goals/Bucketlist bekommt dieses Monat keine eigene Seite mehr, weil ich da doch nie so viel Platz brauche.


Die von mir verwendeten Materialen diesen Monat sind: Micron Pens in 01 und 03 Sowie Ecoline Brushpens und Aquarellfarben.  
 Ansonsten hat sich das Layout für die Blogpost Seite als auch das Dankbarkeitsjournal bleiben wie immer. 


Jetzt sind wir schon bei den ersten beiden Weeklys die ich für Januar angelegt habe, zwei verschiedene Layouts, die ich beide sehr gerne verwende, weil sie viel Platz für Eintragungen bieten. 


Das war auch schon der Start von 2018 und der Januar im Bulletjournal, ich wünsche euch ein produktives, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018! xoxo D 

Sonntag, 31. Dezember 2017

My Year of 2017


Hallo ihr Lieben, 
Heute am letzten Tag des Jahres, schauen manche von uns voraus, andere zurück. Ich selbst habe mir in den letzten Tagen einige Gedanken gemacht, um das neue Jahr und meine Ziele und wollte nun erst einmal einen Blick zurück werfen auf 2017, all die tollen Momente und Dinge die passiert sind. Die tollen Reisen und die Zeit mit Freunden, die mir viele schöne neue Erinnerungen gebracht haben. 


Die Arbeit im Fotolabor und meine Analogekamera, die mich das ganze Jahr überallhin begleitet hat, sowie dem Umzug in ein neues Zuhause in dem ich mehr als wohl fühle. 


Eine wundervolle Zeit auf der Biennale in Venedig und den Start eines neuen Ordnungssystems für mich selbst, dem Bulletjournal. 
Mit dem ich sehr glücklich und zufrieden bin. Da könnt ihr euch auch im kommenden Jahr auf einige "Plan with me" Posts freuen. Vor allem wird morgen erstmal 2018 eingerichtet, damit ich organisiert ins neue Jahr Starte, denn das ist nicht der einzige meiner guten Vorsätze für 2018, aber dazu zu einem anderen Zeitpunkt mehr. 

Bis dahin einen guten Rutsch und alles gute für 2018! xoxo D 






Dienstag, 26. Dezember 2017

Türchen Nr. 24: Frohe Weihnachten


Hallo ihr Lieben, 
heute wünsche ich euch nun auch fröhliche Weihnachten. Ich hoffe ihr habt ein paar schöne besinnliche Feiertage und all eure Geschenke sind auch in trockenen Tüchern dank des DIY-Adventkalenders. 
Jetzt geht es hier erstmal etwas ruhiger zu, aber ich denke die kleine Pause habe ich mir auch verdient und ich verspreche euch, das ich noch vor dem neue Jahr von mir hören lasse. xoxo D 

Samstag, 23. Dezember 2017

Türchen Nr. 23: Rezept für leckere Vanillekipfel


Hallo ihr Lieben, 
heute ist wohl der letzte Tag um groß für die Weihnachtsgeschenke zu basteln, also dachte ich mir wird noch ein letztes mal der Backofen angeworfen, um ein paar leckere Vanillekipfel zu backen. 

Was ihr braucht: 
200g Butter
50g Zucker
1 pck Vanillezucker
2 Eigelb
100g gemahlene Mandeln 
200g Mehl

Schritt 1: Butter, Zucker und das Eigelb schaumig schlagen. 

Schritt 2: Mandeln und Mehl hinzugeben und unterrühren.

Schritt 3: Den Teig über Nacht kalt legen. Dann gibt es am Heiligen Abend ganz frische Plätzchen. 

Schritt 4: kleine Hörnchen formen und bei 175 Grad 8 Minuten backen. 

Schritt 5: Nach dem abkühlen mit Puderzucker bestreuen. 

Lasst es euch schmecken! xoxo D 

Freitag, 22. Dezember 2017

Türchen Nr. 22: Rezept für Bratapfelmarmelade


Hallo ihr Lieben, 
heute habe ich für euch ein super leckeres Rezept für Bratapfelmarmelade. 
So ist das Weihnachtsfrühstück auf jeden Fall in trockenen Tüchern, das ganze ist super einfach gemacht wie ganz normale Marmelade auch. 

Was ihr braucht: 
500g Äpfel 
250g Gelierzucker (2:1)
einen Spritzer Zitronensaft
1 Handvoll Rosinen 
einen Tl Zimt 
zwei Messerspitzen gemahle Nelken
Marmeladegläser 

Schritt 1: Äpfel schälen und in Viertel teilen, dann in einem Topf zum köcheln bringen. 
Schritt 2: Wenn die Äpfel beginnen zu zerfallen, den Gelierzucker, die Gewürze, die Rosinen und den Zitronensaft zugeben. 

Schritt 3: Das ganze 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. 

Schritt 4: Dann eine Gelier-Probe abnehmen, wenn diese gut steif wird die Marmelade in die zuvor heiß ausgespült Marmeladegläser füllen. 
Nach dem verschließen, die Gläser für einen Moment auf den Kopf drehen. 

Jetzt noch eine schöne Schleife drum binden und Fertig ist das super Weihnachtsgeschenk. 
Lasst es euch schmecken! 
xoxo D 
   


Donnerstag, 21. Dezember 2017

Türchen Nr 21: DIY Monogramm Schal


Hallo ihr Lieben, 
heute zeige ich euch, wie ihr  aus einem langweiligen Schal ein ganz persönliches Unikat macht. Ganz einfach mit einem eingestickten Monogramm. 


Was ihr braucht: 
einen Schal
Stickgarn
Nadel und Schere 
Bleistift und Papier  


Schritt 1: Ich habe damit begonnen mir eine kleine Skizze der Buchstaben anzufertigen. 
Natürlich kann man dieses Schritt auch überspringen und gleich los sticken. 


Schritt 2: Formt eure Buchstaben Linie in dem ihr von unten mit der Nadel etwas weiter vorne einstecht als zuvor und dann die Linie oben schließt indem ihr an der letzten Einstichstelle  wieder einstecht. 

Schritt 3: Den Vorgang von Schritt 2 wiederholen bis ihr euer gewünschten Buchstaben auf dem Schal habt.

Fertig ist der personalisierte Schal, bei dem sich auch niemand mehr Fragt wem er gehört sollte er mal bei Freunden vergessen werden. Natürlich kann man auch noch ein bisschen Deko dazu sticken, wenn man schon mal dabei ist. der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß! xoxo D