Samstag, 24. Dezember 2016

Türchen Nr. 24: Frohe und friedliche Weihnachten


Hallo ihr Lieben, 
Ich wünsche euch und euren Lieben gesegnete und friedvolle Weihnachtstage   Und ein schönes Fest. 
xoxo D 

Freitag, 23. Dezember 2016

Türchen Nr. 23: Outfit Inspiration für den Weihnachtsabend



Christmas Eve Inspiration

für weiter Infos zu den Outfit-Teilen schaut auf meinem Polyvore-Account dalice vorbei.

Hallo ihr Lieben,
nun da der letzte Tag vorm Heiligen Abend gekommen ist, dachte ich mir basteln wie dieses mal nicht bis auf den letzten Drücker sondern ich zeige euch ein paar meiner Outfit-Inspirationen für Morgen Abend. 
Wer doch noch basteln will und noch Ideen braucht kann ja rechts über die Archiv "Time Travel" Funktion mal schauen, ob er in den je 24 Tutorials der Adventskalender aus den letzten drei Jahre noch was findet.
Mein Outfit dieses Weihnachten wird, wie auch alle Jahre sonst immer, eine Kombination aus festlichem und bequemen sein. Perfekt um es sich mit der Familie am Tannenbaum bequem zu machen. Grade an Weihnachten finde ich die Kombination Rot und Gold besonders schön, deswegen kommt sie in allen Outfits unten vor. Trotz Bequemlichkeit finde ich es wichtig an diesem Tag im Jahr nicht auf Schmuck zu verzichten, denn immerhin sind Feiertage doch immer noch die perfekten Anlässe sich besonders hübsch zu machen. 

Ich hoffe euch hat die kleine Inspiration geholfen und es nimmt euch etwas den Stress, auch noch mal eben morgen das perfekte Outfit zu kreieren, wenn ihr euch heute schon einen festlichen Plan zurecht legt. xoxo D 

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Türchen Nr. 22: DIY Herzchen- Lesezeichen


Hallo ihr Lieben, 
bald is es soweit, Weihnachten steht nun unmittelbar vor der Tür und da dachte ich machen wir heute mal eine ganz schnelle 5 Minuten DIY-Geschenkidee. Und zwar zeige ich heute wie ihr dieses kleine Lesezeichen-Herzel nähen könnt für alle Bücherliebhaber das perfekte kleine Extra zum Lesefutter unterm Tannenbaum.  

Was ihr braucht: 
  • ein Stück Fleece Stoff 
  • Stecknadeln 
  • Papier und Stift zum vormalen und übertragen 
  • Schere 
  • Nähmaschine oder Nadel und Faden


Schritt 1: Faltet euch das Blatt zum Vorzeichnen in der Mitte, dann malt an eine der Ecken ein Herz dessen Spitze genau die Ecke das Papiers bildet. Und schneidet die Vorlage aus.  

Schritt 2: Faltet die Vorlage auf und legt sie auf den Stoff. Dann zeichnet einmal drumherum. 

Schritt 3: Schneit die "Wolkenform" aus dem Stoff aus und faltet sie wieder zu einen Herz zusammen. 

Schritt 4: Stecke die beiden Seiten an den Graden Kanten zusammen nun nähe das Ganze, an den graden Kanten zusammen, oben bleibt offen. 

Schritt 5: Je nachdem wie ordentlich ihr es geschafft habt zu nähen, oder wie ihr es lieber mögt, könnt ihr nun das ganze noch umstülpen. Meine Maschine hat etwas den Stoff gefressen, weswegen ich es sicher umdrehen werde. 

Nun das ganze noch auf eine Buchecke stecken und ihr seid bereit zum Einpacken. Wer will kann auch das Herzustammen rollen, mit Geschenkband umwickeln und an ein Geschenk dran hängen. xoxo D  


Mittwoch, 21. Dezember 2016

Türchen Nr. 21: DIY Winterwald-Dekokranz


Hallo ihr Lieben, 
heute zeige ich euch wie ihr diesen, vom Winterwald inspirierten Deko-Kranz machen könnt. Durch die frisch gesammelten Tannenzapfen duftet er auch noch wundervoll. Ein perfektes Geschenk zur Winterzeit für alle mit einer Haus- oder Wohnungstür, und wer hat die nicht? 
Also legen wir los...

Was ihr braucht: 
  • einen Drahtkleiderbügel 
  • Tannenzapfen (am besten frisch aus dem Wald. Wenn ihr doch welche kaufen müsst könntet ihr euch überlegen noch Zimtstangen mit zu befestigen für den weihnachtlichen Duft.)
  • feinen Golddraht und Zange
  • weiße Wolle
  • Schere 

Schritt 1: Formt aus dem Kleiderbügel, mithilfe der Zange, einen Kreis der uns als Grundgerüst für den Kranz dient.  

Schritt 2: Rollt nun die Wolle einige male um drei eurer Finger, so dass ein schöner dicker Wulst entsteht. 

Schritt 3: Bindet mit einem einzelnen Faden den Willst in der Mitte zu einem Knäul zusammen. 

Schritt 4: Nun geht mit einer Schere jeweils durch alle Schlaufen auf der einen Seite und schneidet sie mittig auf. Dann wiederholt diesen Schritt für die andere Seite. 

Schritt 5: Dreht eure Bommel etwas zwischen euren Handflächen das sich die Fäden schön zu einer gleichmäßigen Kugel verteilen. 

Schritt 6: Wiederholt Schritt 2-5 so oft bis ihr meint das ihr genug Bommel für euren kränz habt. Ich habe ca. 14 Bommel verwendet. 

Schritt 7: Nun verteilt eure Bommel und Tannenzapfen um den Kranz um euch zu überlegen wo ihr was platzieren wollt. 

Schritt 8: Befestigt nun zuerst die Tannenzapfen an den gewünschten Stellen des Kranzes, indem ihr sie mit Golddraht umwickelt. Dann beginnt die Bommel in die Zwischenräume zu binden, mit Hilfe der beiden Enden, des Fadens der sie mittig zusammenhält. Ich habe wie ihr unten sehen könnt auch einen etwas kleineren Bommel noch auf einen Zapfen drauf gebunden, das ist aber jedem gestaltungstechnisch freigestellt. 

Schritt 9: Wenn ihr einmal komplett rum seid und alles Untergestell kaschiert ist, befestigt an der Oberseite noch eine Schnur mit welcher man den Kranz dann später aufhängen kann. Fertig!


Dienstag, 20. Dezember 2016

Türchen Nr. 20: DIY Fimo-Süßigkeiten Schmuckanstecker


Hallo ihr Lieben, 
heute zeige ich euch, wie ihr im wahrsten Sinne des Wortes süße Schmuckanhänger und Broschen aus Fimo machen könnt. 

Was ihr braucht: 
  • Fimo 
  • Sicherheitsnadel für einen Anstecken und etwas Draht für einen Anhänger 
  • Bachofen zum aushärten lassen 


Schritt 1: Formt zwei lange dune Schnüre 

Schritt 2: Rollt die erste zu einer Schnecke zusammen.

Schnitt 3: Platziert die Sicherheitsnadel mit dem sich öffnenden Teil nach oben auf der Schnecke und windet die Zweite darüber Sodas die Sicherheitsnadel zum Teil zwischen beiden Rollen eingeschlossen wird. 


Schritt 4: Lasst das Ganze bei 110 Grad 30 Minuten aushärten und fertig ist eure Lakrizschneckenbrosche. 
Natürlich könnt ihr auch jede andere Süßigkeit die euch einfällt formen oder anstelle der Sicherheitsnadel eine Drahtschlaufe mit einarbeiten um einen Anhänger zu erhalten. 
xoxo D 


Montag, 19. Dezember 2016

Türchen Nr. 19: DIY Zellophan-Geschenktüte

Hallo ihr Lieben, 
heute zeige ich euch wie ihr ganz einfach eure eigenen weihnachtlichen Zellophan-Geschenktüten herstellen könnt, wenn ihr keine kaufen wollt. 

Was ihr braucht: 
  • Geschenkfolie 
  • transparentes Klebeband und eine Schere 
  • goldener Lackstift 


Schritt 1: Schneidet euch ein Stück Folie zurecht das doppelt so breit sein sollte wie ihr die Tüte nachher haben wollt. 

Schritt 2: Verziert die Folie mit dem goldenen Lackstift, wie ihr gerne möchtet. Ich habe mich dazu entschieden sie komplett mit "Frohe Weihnachten" voll zu schreiben aber ihr könnt auch Sterne oder Tannenbäume drauf malen. Eurer Kreativität sind keine grenzen gesetzt.

Schritt 3: Überlappt die beiden Enden, so dass sich ein Schlauch ergibt dann klebt diesen mit Klebeband zusammen.  

Schritt 4: Faltet zwei der unteren Ecken nach innen und fixier sie mit Klebeband. Dann klebt noch die beiden anderen Ecken ebenfalls nach innen. 


So nun nur noch befüllen mit hausgemachten Weihnachtskeksen oder anderen Kleinigkeiten. Gute Rezepte für Weihnachtsplätzchen findet ihr hier. xoxo D 


Sonntag, 18. Dezember 2016

Türchen Nr. 18: DIY Schmuckschale aus Fimo


Hallo Weihnachtsfeen und Bastelfreunde, 
heute zeige ich euch, wie ihr diese süße Marmorierte Schmuckschale selber machen könnt. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk für all die Mädels und Frauen in eurem Leben, die am ende des Tages nie wissen wohin mit ihrem Schmuck und diesen deswegen auch des öfteren verlieren. Ab jetzt haben diese schönen Kleinigkeiten aus dem Alltag einen Platz damit wir nicht mehr so viel Zeit mit suchen verlieren. Also legen wir los...

Was ihr braucht: 
  • Fimo in schwarz und silber (oder auch jede andere Farbkombination je nach dem wie die Schale am ende aussehen soll.)
  • eine Schale zum abformen 
  • eine Flasche oder anderen runden Gegenstand zum ausrollen 
  • Backofen 


Schritt 1: Nehmt jeweils ein viertel des Fimoblocks zu Hand und formt zwei kugeln mit den Händen. Das mag zu Anfang etwas schwierig sein aber je wärmer eure Hände die Knetmasse machen desto einfacher lässt sie sich nachher weiterverarbeiten. 

Schritt 2: Formt nun mehrere lange Schnüre und verdreht diese miteinander. Je dünner die Schnüre sind mit denen ihr hier arbeitet, desto feiner wird die Marmorieren später.  

Schritt 3: Formt die gedrehten Schnüre nun zu einer Kugel. 

Schritt 4: Rollt die Kugel nun mit Hilfe der Flasche glatt zu einer runden Platte. 

Schritt 5: Formt aus der Platte nun eine Schale und lasst dieses bei 110 Grad für 30 Minuten im Backofen gut aushärten. 

Fertig ist eure Schmuckschale. Nun das ganze noch schön verpacken und vielleicht ein Schmuckstück hinein legen fertig ist ein super süßes Weihnachtsgeschenk. xoxo D 


Samstag, 17. Dezember 2016

Türchen Nr. 17: DIY Geschenkschleife


Hallo ihr Lieben, 
heute zeige ich euch ein kleines DIY, um eure eingepackten Geschenke zu verschönern und zu dekorieren.  Mit einer selbst gemachten Dekoschleife aus Geschenkpapier oder Geschenkband. 

Was ihr braucht: 
  • Geschenkpapier
  • Schere 
  • Kleber und Klebeband 
  • Lineal und Bleistift 


Schritt 1: Schneidet folgende Streifen aus dem Geschenkpapier: 
1 Streifen 9,5 x 2 cm 
2 Streifen 17 x 2 cm
3 Streifen 19 x 2 cm 
3 Streifen 21 x 2 cm 

Schritt 2: Faltet alle Streifen jeweils in ein Unendlichkeitszeichen, wie oben zu sehen, abgesehen von dem kürzesten Streifen der wird einfach ein Kreis. 

 Schritt 3: Nun klebt die Schleifen der Größe nach ineinander. Zum Schluss kommt der Ring in die Mitte und Fertig ist die Geschenkschleife! 

Jetzt müsst ihr nur noch eure Geschenke einpacken und mit der Schleife dekorieren. xoxo D 




Freitag, 16. Dezember 2016

Türchen Nr. 16: DIY Wortskulpturen aus alten Büchern



Hallo ihr Lieben,
Heute will ich euch zeigen wie ihr aus einem alten Buch so eine coole Skulptur machen könnt. 
Ihr braucht ein altes Buch und eine Vorlage, diese bekommt ihr auf der Internetseite orime.de  
dort müsst ihr einen Account anlegen und könnt dann absolut kostenlos alle Wörter bis zu einer Länge von 5 Buchstaben als Vorlage ausdrucken. Den Ausdruck legt ihr dann jeweils mit dem aktuellen Strich an die Buchseite und faltet die Ecken so zur Mitte das nur der markierte Teil der Seite stehen bleibt. Geht solange weiter so vor bis ihr euer komplettes Wort gefaltet habt. Aber überlegt euch zuvor an welcher Stelle im Buch ihr mit dem Falten anfangt, damit es am Ende schön symmetrisch ist. Bis zu einer Buchdicke von etwa 400 Seiten kann man die Buchdicke auch vom Vorlagenprogramm beachten lassen. 
Nun viel Spaß beim falten. Es mag etwas Fleißarbeit sein aber ich finde es lohnt sich sehr und macht ein super Weihnachtsgeschenk. 
xoxo D  

PS: Wenn ihr ein altes Buch mit schönem Einband wählt sieht es auch von der anderen Seite gut aus.