Samstag, 24. September 2016

Selfmade Velvet Blouson: Perfection for Fall



Hallo ich Lieben,
wie vielleicht ein paar von euch schon auf meinem Instagram @fashionlovesdiy mitbekommen haben, arbeitete ich die letzte Zeit daran mir einen Blouson aus Samt zu nähen. Da grade Samt diese Sasion besonders angesagt ist und uns die Blousons sicher noch durch den Herbst und Winter begleiten werden dachte ich wäre ein Samtblouson die perfekte Ergänzung zu meinem schwarzen Blouson aus Spitze, der leider beginnt auseinander zu fallen, da ich ihn so viel trage. Also gesagt getan: Material gekaut, Schnittmuster besorgt uns schon konnte es los gehen.
Natürlich verlief nicht alles nach Plan und so war es am Ende mehr Aufwand als ich gedacht hatte. Besonders da ich das Futter in einem Patchworkmuster gestaltet habe und so ordentlich verarbeiten wollte, dass ich die Jacke auch mit der Innenseite nach außen würde tragen können. Also streng genommen wurde es ein Samt-Patchwork-Wende-Blouson. Aber was ist das schon für ein Wort... Ich wollte einfach das sich die ganze Arbeit auch lohnt und ich am Ende ein wirkliches Unikat mein eigen nennen kann. Natürlich währe es einfacher gewesen einen Blouson aus Samt zu kaufen und ich kann euch verraten es währe wahrscheinlich auch noch preiswerter geworden, als das Material. Aber grade wenn ich mir das so überlege und dann bedenke, wie lange ich an dem guten Stück gearbeitet habe, wird mir ganz schlecht, wenn ich an den Hunger-Lohn denke den, die Arbeiter und Arbeiterinnen für ihre Arbeit nur kriegen können wenn der Blouson bei uns im Laden so preiswert ist. Schon länger versuche ich ja so gut es geht die Fast-Fashion Ketten zu boykottieren und nur selten etwas neues anzuschaffen und wenn dann auch nur 2nd Hand oder es halt eben selber zu machen. Im Grunde klappt das auch ganz gut, da ich eigentlich eine sehr gut sortierte Garderobe habe und sie nur selten erweitere wenn ich mal Vintage über einen Schatz falle, aber grade zum Wechsel der Sasisons wird mein Modeherz dann doch bei dem ein oder anderen Teil schwach. So war klar entweder Selbermachen oder Vorsatz brechen. Also habe ich mir die Schneiderschere geschnappt und mich hinter die Nähmaschine geklemmt und hier seht ihr nun das Ergebnis...    










Die Farben passen wunderbar zum Herbst und zu meiner Garderobe ja sowieso und soviel Spaß wie ich bei dem ersten herbstlichen Spaziergang schon hatte bin ich mir ganz sicher, dass die Jacke mein neues Lieblingsteil wird. Wie gefällt sie euch? xoxo D

Mittwoch, 21. September 2016

New in: Bree & Chanel


Hallo ihr Lieben, 
heute berichte ich euch von meinen zwei neuen Begleitern, mit berühmten Namen, im Herbst. 
Einmal habe ich mir vor kurzem einen neuen Chanel Lippenstift gegönnt und zwar den Rouge Coco Shine in der Farbe 62 Monte Carlo und dann hat meine Mutter für mich diese wunderschöne Bree Tasche im 2nd Hand Laden gefunden. 
Die Tasche ist absolut neu und kam sogar noch mit passendem Staubbeutel. 
In die Messengerbag Form habe ich mich direkt verliebt als ich sie sah und die tollen Details so wie die sehr gute Verarbeitung des Leders lassen mein Modeherz noch immer höher schlagen. Die Qualität der Bree Handtaschen ist einfach wunderbar und dank der zeitlosen Farbe und des klassischen Designs denke ich wird mir diese Tasche eine lange Zeit ein treuer Begleiter sein. Vor allem da die Größe wirklich auch perfekt ist, es passt mehr rein als in eine kleine Handtasche aber ich muss nicht gleich immer meinen Rucksack mit herum tragen, wenn ich mal ein Notizbuch oder mein iPad mitnehmen möchte. 


 





Beim Rouge Coco Shine von Chanel handelt es sich bereits um einen meiner treuen Begleiter im Alltag. Seid 2 Jahren nun trage ich den Chanel Lippenstift aus der Rouge Coco Shine Serie in der Farbe 62 Monte Carlo fast täglich.

Durch seine cremige Textur pflegt er meine Lippen wundervoll und die rosé Farbe passt perfekt zu meiner hellen Haut und zaubert mir am Morgen einen Hauch Farbe ins Gesicht.
Ich kann euch sagen: ich bin absolut glücklich mit ihm und möchte ihn nie mehr missen, meiner Meinung nach ist die Serie die perfekte Kombination aus Pflegebalm und Lippenstift. Grade da ja heute der offizielle Herbstanfang ist, spiele ich zur Zeit mit dem Gedanken mir den Rouge Coco Shine auch mal in einem etwas kräftigeren Rotton zuzulegen. Bis dahin genieße ich aber erst mal weiter mein kleines bisschen Alltags Luxus namens: Chanel. xoxo D




                                        





Sonntag, 18. September 2016

My favorite Fashion Trends for Fall and Winter 16/17

Via Vouge Runway app    
Isabel Marant, T by Alexander Wang, Isabel Marant

Hallo Modekenner und alle die es gern noch werden möchten,
heute habe ich für euch einen Überblick über meine neusten Mode-Favoriten für den Herbst und Winter 2016/17.
Ich habe mich die letzten Tage durch sämtliche Herbst-Winter Shows der großen Designer geblättert und für euch meine Lieblings Looks und Keypieces zusammen gestellt. Mit der neuen App "Vouge Runway" bringt Condé Nast den Laufsteg zu euch nach Hause und jeder kann mit dem iPad oder iPhone seinen eigenen Frontrow Platz genießen.
Also gesagt getan und als hätte ich es nicht schon vorher wissen können haben mir die Looks von Isabel Marant , wieder mal besonders gut gefallen. Das Zusammenspiel von zarten Spitzenkleidern und großem Lochmuster, das im Kontrast zu den schwereren Materialien wie Wollstrick und Leder stehen. So bildet der Bordauxrote Pullover mit dem großen Lochmuster die perfekte Kombination aus winterlichem Material und feminin, verspielten Details und ist damit mein persönlicher Favorite. Was sicherlich auch an der Farbe liegt, viele mögen sich dabei vielleicht grade zu dieser Jahreszeit denken: Alle Jahre wieder.... Aber jeder der meinen Blog schon etwas länger ließt weiß, dass Bordauxrot  eine der Standartfarben meiner Garderobe darstellt, egal zu welcher Jahreszeit. Aber so freue ich mich natürlich jeden Herbst immer wieder neue It-Piece in der tollen warmen aber doch gedeckt und dunklen Farbe ergattern zu können.
Des weiteren ist noch ein alter Bekannter zurück das Flanellhemd zeigt sich nun wieder von seiner stylischen Seite und wurde oben (Mitte) von Alexander Wang in Kombination mit Teppichfransen und etwas dickerem neuen Stoff zum neuen Wintermantel auserkorene.  

via Vouge Runway app   
alle Isabel Marant   

Ein neuer Trend für die kalten Tage dieses Jahres ist der Samt, er ist endlich mal wieder da, ich muss gestehen ich war schon immer ein heimlicher Fan dieses Materials. Alles wirkt sofort eine Spur eleganter und mysteriöser. Und auch für die Feiertage braucht man sich da dieses Jahr nicht all zu viele Gedanken machen sondern kann einfach auf ein Kleid, Zweiteiler oder einfach nur ein Sakko aus Samt setzen. Wie zum Beispiel die Teile von Stella McCartney Mitte und rechts unten.
Wenn man den weichen Stoff in den Alltag bringen will sollte man sich für ehr sportliche Schnitte entscheiden und es mit einem Beanie oder einem schweren Gürtel im Sinne des Grunge-Looks interpretieren, wie Alexander Wang für seine Linie T by Alexander Wang.   

Via Vouge Runway app
 T by Alexander Wang und Stella McCartney
     
gemusterte Jacke von H&M Studio AW2016   
Samtschuhe von Miu Miu
Faux Lederrock von Vero Moda
 High-waist Skinny-Jeans von Peakocks
 Hut von Saint Laurent  
Bordaux Bikerjacke von SheIn
Bomberjacke von River Island
kariertes Flanellhemd  von Fioforma
Bikerboots von Philosophy di Lorenzo Serafini
Stifeletten mit Blockabsatz von River Island  
Samtkleid von Mango

So als Letztes habe ich euch nun meine absoluten Lieblingsteile für dieses Winter zusammengestellt. Besonders die wunderschön handbestickte Jacke, aus dem H&M Studio, mit ihren tollen durchbrochenen Ärmeln hat es mir angetan, aber leider ist sie schon ausverkauft.
Ansonsten handelt es sich bei den Boots, dem Flanellhemd, dem Hut und der Skinny Jeans, um Teile die sich glücklicherweise schon in meinem Kleiderschrank befinden. So wird die Umwelt und auch mein Geldbeutel geschont. Jetzt heißt es nur noch geduldig auf kältere Tage warten, damit man die schönen teile auch ausführen kann. xoxo D
 

Dienstag, 13. September 2016

My week with....the Camera


Hallo ihr Lieben,
da mein letzter Instagram-Rückblick nun schon eine kleine Weile her ist dachte ich mir zeige ich euch noch mal ein paar bunte Schnipsel aus meinen Leben. Die meisten sind noch Schnapschüsse aus dem Urlaub und erinnern mich an die warmen Tage des Sommers, die zur Zeit immer noch andauern, aber mittlerweile warte ich dann doch schon sehnsüchtig auf den Herbst nach dem ich mich durch sämtliche Herbscollectionen geklickt habe mich mit leckeren selbstgemachten Waffeln auf die Zeit schon eingestimmt. Aber bevor ich nun zu sehr in die Schwärmerei für die kälteren und gemütlicheren Jahreszeiten verfalle gibt es noch ein paar Bilder. 


Wie ihr sehen könnt gab es viel Kaffee im letzten Monat und das mach mich immer besonders kreativ also habe ich viele DIY Projekte begonnen die ich hoffe bald beenden und euch zeigen zu können. Bis dahin bleibt kreativ und genießt den späten Sommer. Wenn ihr die Bilder schon früher sehen wollt folgt mit einfach bei Instagram @fashionlovesdiy xoxo D 

Freitag, 9. September 2016

Rezept: Frozen Yogurt


Hallo Sonnenanbeter,
da das herbstliche Wetter, auch trotz des am 1. September begonnenen metrologischen Herbstanfang, auf sich warten lässt und der Sommer mit mehr Sonne und warmen Tagen auftrumpft, obwohl er meteorologisch längst abgehakt ist, dachte ich mir zeige ich euch heute ein leckeres Rezept für selbst gemachten Frozen Yogurt.
Bevor wir alle in Blogeinträgen über die neuste Herbstmode und wie man es sich da Heim gemütlicht macht, wenn draußen der herbstwind pfeift versinken.
Also los an die Eislöffel um den leckeren Frozen Yogurt dann noch in den letzten wirklich warmen Sonnenstunden des Jahres genießen zu können.
 
 
Was ihr braucht:
  • 300g Naturjogurt
  • 300g griechischen Jogurt (Ich habe welchen mit Mandel und Vanille benutzt um etwas Geschmack an den Frozen Yogurt zu bringen)
  • 80g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
 
Alle Zutaten in einer Schüssel zusammen rühren. Nun gibt es zwei verschiedene weitere Vorgehensweisen.
 
ohne Eismaschine:
Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und uns Tiefkühlfach legen.
Nach 30 Minuten mit dem Handrührgerät die Masse kräftig durchrühren und erneut für 30 Minuten tiefkühlen. Diesen Vorgang mindestens dreimal wiederholen, bis der Frozen Yogurt schön cremig und leicht gefroren ist.  
 
mit Eismaschine:  
Die zusammengerührte Masse in die Eismaschine füllen und diese einschalten. Nach ca. 45 Minuten ist der Frozen Yogurt bereit um gegessen zu werden.
 

Nun den Frozen Yogurt in kleine Schälchen abfüllen und je nach belieben mit bunten Topping verschönern. Hierbei ist eurem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt, je nach dem was ihr grade zur Hand habt. Hier ein paar Ideen: Beeren, Mangos, Bananen, Trauben oder andere Früchte, Schoko-, Karamell- oder Vanillesoße, Krokant, Nüsse, Mandeln, Keksstücke, Schokolinsen, Oreos, Schokoraspeln, Marschmellows. Wer das ganze etwas gesünder gestalten möchte kann auch zu Honig und Müsli greifen.
 
Nun viel Spaß beim schlemmen und genießt die Herbsttage die so warm und sonnig sind als währen sie lieber Sommertage. xoxo D   


Donnerstag, 25. August 2016

OOTD: Classy Vintage in black and white

 

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es noch mal eins meiner Outfits für euch. Vor ein paar Tagen gab es einen Anlass sich mal wieder richtig chic zu machen und so entschied ich mich für den Klassiker in schwarz weiß, aber schön mit Vintage-Vibes damit es nicht zu eintönig ist. Es wurde ein bisschen ein Materialmix mit Angora, Spitze und der Bluse mit Schattenstickerei aber ich finde durch den uneingeschränkten Vintage-Look der einzelnen Teile passen sie wunderbar zusammen. Den Hut habe ich selbst gestaltet, die Bluse kommt aus Indien und die Shorts habe ich auf einem meiner London-Reisen im Charity-Shop gefunden. Die Tasche müsstet die unter euch die meinen Blog regelmäßig lesen mittlerweile kennen sie ist mein absolutes Lieblingsstück und war ursprünglich die Hülle eines alten Fernglases.
xoxo D



 
Jacke, Bluse, Shorts, Tasche: Vintage
Hut & Kette: DIY
Schuhe: Primark 

Montag, 22. August 2016

Interior Nr. 4: New In Deco


Hallo ihr Lieben, 
mein Zimmer kommt so langsam zusammen und so habe ich die letzten Tage genutzt um ein bissen Deko zu shoppen. Besonders angetan hat es mir diese wunderschöne Lichterkette von Primark, denn sie passt perfekt zu meiner neuen Deckenlampe die ich euch auch gleich noch zeigen werde. 

Bei Primark fand ich die Lichterkette (8€), eine Duftkerze (1€) und schöne Bettwäsche mit Pastlymuster (7€), von welchem ich in letzter Zeit wirklich besessen bin und auch noch die Alice im Wunderland- Tassen (7€).




 Ich liebe die Grinsekatzen-Tasse mit dem Zitat: "We're all mad here!" ganz besonders, aber da es sie nicht einzeln gab musste der Hase halt auch mit, was nicht weiter schlimm ist, da sie sich grade im Doppel besonders gut machen. Ich muss mal schauen ob sie mir für den täglichen Gebrauch nicht zu schade sind und ich sie einfach als Pinsel- und Stiftehalter   verwenden werde. Oder vielleicht die eine für den Gebrauch und die andere zu reinen Dekozwecken mal sehen. 

Hier seht ihr die passende Deckenlampe zur Lichterkette, die kommt von Ikea  (Lampenschirm 9€ und Lampe 3€). Zur Zeit bin ich total begeistert von allen geometrischen Formen die kein Viereck sind. Aber das beste an dieser Lampe sieht man erst wenn man das Licht an macht...

Der Schatte der Lampe wirft einen Stern an die Decke. 
Die Succulente, die man auf den Fotos zuvor schon sehen konnte, kommt auch von Ikea und ist eine Sansevieria. Sie gab es für 3€. 

So die letzten beiden Teile dieses Hauls habe ich auf dem Flohmarkt gefunden und genau genommen ist das Buch kein Deko Artikel, aber ich dachte ich nehme es hier einfach dazu um es euch zu zeigen. 
Es handelt sich hier mal wieder um Rohmaterial für ein Skizzenbuch, und als ich es sah habe ich mich sofort in den indisch anmutenden Umschlag verliebt und so musste ich es für 1,80€ umbedingt erwerben. Ebenso wie die wunderschöne Metalldose mit Blumenprägung, die tatsächlich nur 1€ gekostet hat. Ich liebe Flohmärkte einfach, genau für diese kleinen Schätze die man dort finden kann. xoxo D   





Samstag, 20. August 2016

OOTD: Summerlook for the Coven

Hallo Modewelt,
heute gibt es mal wieder eins meiner Outfits für euch. Es ist ein relativ Sommerlicher-Look in dem ihr sehen könnt wie ich die Streifenbluse und das Croptop aus dem letzten 2nd Hand-Haul kombiniere. Natürlich darf bei mir auch im Sommer kein Hut fehlen, denn was gäbe es für einen stielsicheren Schutz vor der Sonne? xoxo D



 
Crop Top, Kette: Vintage
Hut, Stümpfe, Schuhe: Primark
Bluse: Vero Moda
Jacke: 24 Colours
Shorts: New Look
Tasche: Bree 

Montag, 15. August 2016

Wishlist for my new Room


7. Stehlampe im Scheinwerferstyle DIY

Nummer 2, der Interior-Serie anlässlich meines neuen Zimmers. Nach dem ich euch im ersten Teil dieser Serie gezeigt habe wie ich mir mein Zimmer für die Zukunft vorstelle seht ihr nun ein paar der Key-Pieces die ich mir noch wünsche um die Einrichtung zu komplettieren. Ein paar farbenfrohe Eyecatcher sollen etwas vom Indischen-Flair in mein neues Heim bringen. Da ich nun mal magisch anmutende Gegenstände sehr liebe,  kann ich natürlich gar nicht anders als mir dieses schönen Mondspiegel zu wünschen. Aber wie ihr mich ja bereits kennt werde ich natürlich nicht direkt los stürmen und alles im normalen Laden kaufen, sondern erst mal schauen was ich auf Flohmärkten erstöbern kann oder was ich selber bauen kann. Aber denn noch habe ich natürlich die passenden Adressen schon zur Hand sollte ich nicht anders fündig werden. Aber bis dahin mal abwarten was ich so für meine neue Boho-Einrichtung erstöbert bekomme. Bis dahin xoxo D

Dienstag, 9. August 2016

Bohemian Room Ispiration.... Interior-series Nr. 1

via Tumblr & Instagram
Hallo ihr Liebe,
wie bereits angekündigt startet mit diesem Post die Interior-Serie auf diesem Blog, denn ich beginne bald  mein neues Studium und werde mich dafür neu einrichte, deswegen beschäftigt mich das Thema des Interiordesign grade ganz besonders. Da ja sicher einige von euch bald in der gleichen Situation sind wie ich dachte ich währe es vielleicht interessant für euch,  wenn ich meine Ideen und DIYs mit euch Teil um euch ein bisschen Inspiration zu liefern für eure eigene Einrichtung.
Also gewöhnlich wenn ich an ein neues Projekt heran gehe sammle ich erst einmal ein paar Ideen in welche Richtung es gehen soll. Da mir zwei Stile besonders gut gefallen, wenn es um Einrichtungen geht musste ich mich erst einmal für einen entscheiden. Denn Minimalismus und Bohemian, Gypsy passt nicht so wirklich zusammen. Da ich einer der größten Jäger und Sammler bin, die man in der heutigen Zeit noch so antreffen kann war schnell klar, dass ich mich in einem minimalistisch cleanen Raum nicht lange wohlfühlen würde, also lieber eine bunte Mischung von Vintagemöbeln und den Dingen die ich auf Flohmärkten und Reise so zusammen gesammelt habe. Hier auf den Bildern seht ihr wie genau ich mir das so vorstelle. Auf jeden Fall große indische Sitzkissen, Kristalllampen und Succulenten... Nun muss ich mich nur noch entscheiden wie genau ich es mache aber ich weiß schon mal, dass es als erstes DIY-Tutorial an die Gestaltung von schönen bunten, indisch aussehenden Sitzkissen gehen wird. So aber nun lasst euch von den Bildern noch ein bisschen entführen in fremde Länder. Und wenn ihr Ideen oder Vorschläge für DIYs habt, die ich mal machen soll lasst mir einen Kommentar da. xoxo D


via Tumblr & Instagram